Sowas

Über Reisen und anderen Kleinigkeiten im Leben …

Künstlich erschaffener Fussballverein benötigt Geld

kreditUnter die Kategorie “Pleiten, Pech und Pannen” scheint wohl der neu gegründete “SK Austria Kärnten” zu fallen.

Zuerst baut man ein moderndes Stadion für 30.000 Zuschauer in einer Stadt in der sich der Fussball noch nie dauerhaft etablieren konnte, dann gründet man neben dem FC Kärnten einen künstlichen Verein, der sich sofort die Erstliga Lizenz von einem oberösterreichen Dorfklub sichert, zeigt sich am Transfermarkt überaupt nicht bescheiden, und holt mit Walter Schachner auch nicht gerade die günstigste Option für diese Position.

Das Resultat ist ernüchternd. Es ist der letzte Tabellenrang während der Winterpause.

Doch ein Unglück kommt selten alleine, denn nun ist der Verein auch von der Pleite bedroht, und “Wundertrainer” Walter Schachner wurde entlassen. Zur Überbrückung erhielt der Klub nun einen Kredit von 500.000 Euro.

Doch diese Summe ist nicht genug. Der Manager will weitere 500.000 Euro und droht mit dem Verkauf der Lizenz, sollte seinem Wunsch nicht Rechnung getragen werden.

Ob der mögliche Lizenzverkauf des SK Austria Kärnten für die Liga als Drohung oder Versprechen aufgefasst wird, bleibt jedem selbst überlassen.


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.